Elektrische Prüfungen nach DGUV Vorschrift 3 und 4

Was sind die gesetzliche Grundlagen für Prüfungen nach DGUV?

Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass elektrische Anlagen und Betriebsmittel nur von oder unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft den elektronischen Regeln entsprechend errichtet, geändert und instandgehalten werden dürfen. Der Unternehmer hat ferner dafür zu sorgen, dass die elektrischen Anlagen und Betriebsmittel den elektronischen Regeln entsprechend betrieben werden.

Ist bei einer elektrischen Anlage oder einem elektrischen Betriebsmittel ein Mangel festgestellt worden, d. h. entsprechen sie nicht mehr den elektronischen Regeln nach VDE, so hat der Unternehmer dafür zu sorgen, dass der Mangel unverzüglich behoben wird und, falls bis dahin eine dringende Gefahr besteht, dafür zu sorgen, dass die elektrische Anlage oder das elektrische Betriebsmittel im mangelhaften Zustand nicht verwendet werden.

Was wird geprüft?

Die Prüfungen nach DGUV -3 und -4  (nur für öffentliche Einrichtungen) umfassen alles, was mit elektrischer Netzspannung betrieben wird und in einem Unternehmen oder in einer öffentlichen Einrichtung zum Einsatz kommt.

Alle ortsveränderlichen und ortsfesten Betriebsmittel und Anlagen müssen in regelmäßigen Abständen überprüft und das Messergebnis protokolliert werden.

Ortsveränderliche Betriebsmittel und Maschinen
sind z. B.: Monitore, Rechner, Kaffeemaschinen, Kopierer, Netzteile, Lampen, Haartrockner, Bohrmaschinen, Trennschleifer, Verlängerungsleitungen, Mehrfach-Steckdosen, Faxgeräte, Drucker, Laborgeräte, Stehlampen, Registrierkassen und viele andere mehr.

Ortsfeste Anlagen
sind z. B.: Maschinen- und Anlagen, Stromverteilungen, Schaltschränke, Steckdosen, Unterverteilungen, Einbauleuchten, Arbeitsplatzbeleuchtung, elektrische Gebäudeinstallation, Sicherungen, Kontroll- und Sicherheitssysteme, Konferenz- und Präsentationstechnik usw.

Wie gehen wir bei der Prüfung vor?

IST-Aufnahme

Bei einer Erst-Prüfung oder bei erstmaliger Beauftragung an uns führen wir vor Beginn der Prüfung mit Ihnen eine Aufnahme der IST-Situation durch. Dazu empfehlen wir eine Begehung der Räumlichkeiten und Sichtung Ihrer Anlagen, so dass wir Ihnen eine in Menge, Umfang und  Zeitbedarf verbindliche Bestätigung erteilen können. 

Die Ist-Aufnahme soll auch dazu dienen, Risiken zu erkennen für die aufgrund anderer Gesetze oder Vorschriften (z.B. Betriebssicherheitsverordnung, Maschinenrichtlinie usw.) Handlungsbedarf entstehen kann. Unsere Mitarbeiter verfügen über die erforderliche Fachkompetenz.

Ihr Nutzen: Besteht Handlungsbedarf, können wir Sie auf Wunsch kompetent beraten, Lösungen aufzeigen und die erforderlichen Maßnahmen mit Ihnen gemeinsam umsetzen.

Prüfungsplanung

Wir werten die Erkenntnisse der IST-Aufnahme aus, erarbeiten einen inhaltlichen Prüfungsplan und stimmen dessen zeitliche Durchführung mit Ihnen ab.

Durchführung der Prüfung

Erfordern betriebliche Belange die Durchführung außerhalb der Betriebszeiten, so werden wir diese unseren Planungen zugrunde legen. Die erforderliche enge Abstimmung ist durch Ihren betrieblichen Ansprechpartner gesichert. 

Unter Einsatz kalibrierter Mess- und Prüfgeräte führen wir im Rahmen der Prüfung folgende Prüfungen bzw. Messungen normgerecht durch:

  • Sichtprüfung zur Feststellung von äußeren Mängeln und fehlenden Beschriftungen
  • Schutzleiterwiderstand
  • Isolationswiderstand
  • Berührungsstrom
  • Schutzleiterstrom
  • Differenzstrom
  • Ersatzleiterstrom

Nach erfolgter Messung wird eine Funktionsprüfung nachgeschaltet.

Dokumentation und Nachbearbeitung

  • Wir liefern Ihnen eine sachgerechte Dokumentation zum Nachweis über die Durchführung der Prüfung nach den DGUV. 
  • Jedes geprüfte Gerät wird zur Identifizierung mit einer eindeutigen Prüfnummer versehen.
  • Je geprüftes Gerät wird ein Prüfprotokoll erstellt, in dem dessen Zustand dokumentiert ist. 
  • Er enthält neben den gerätespezifischen Daten wie Geräteart, Typ, Standort usw. die Prüfschritte und Ergebnisse in übersichtlicher Form.
  • Die Prüfprotokolle stellen wir Ihnen als PDF Datei zur Verfügung 
  • Andere Formate können nach Absprache erstellt werden.
  • Haben wir über die Prüfung hinaus Risiken erkannt bzw. bestehen eventuell potenzielle Risiken, so werden wir diese mit Ihnen besprechen. 
  • Idealerweise vereinbaren wir mit Ihnen den nächsten Prüfungstermin, unter Beachtung der verpflichtenden Prüfungsintervalle.

Jeweils unter Einhaltung der Normen

  • nach DIN VDE 0701/0702
  • DIN VDE 0113 (Elektrische Maschinen und Anlagen)

Wer darf prüfen?

Die Prüfung darf nur durch eine besonders geschulte Elektrofachkraft unter Verwendung kalibrierter Mess- und Prüfgeräte durchgeführt werden. Die Qualifikation ist zu dokumentieren. Die Deiring GmbH und Ihre in der Prüfung eingesetzten Mitarbeiter sind entsprechend qualifiziert und immer auf dem neusten Stand der Prüfungsvorschriften und -technik. Es werden ausschließlich zugelassene und kalibrierte Geräte eingesetzt.

Sicherheit / Risiko / Gefährdung

  • Überprüfung der funktionalen Sicherheit nach EN ISO 13849-1
  • Risikobeurteilung nach EN ISO 13849, EN ISO 14121 und EN ISO 12100
  • Gefährdungsbeurteilung / Sicherheitstechnische Analysen nach BetrSichV und TRBS
  • Überprüfung elektrischer Gefährdungen nach EN 60204-1

Haben Sie Fragen?

TEL +49 9342 91101-0
Mail info@ deiring.com

Zum Kontaktformular